Deutschland: Flüchtlingshilfe von Ärzte ohne Grenzen

Eine psychologische Beratungssitzung mit Migranten und Flüchtlingen zur Bewältigung von Stress und traumatischen Erfahrungen in unserem Pilotprojekt in Schweinfurt.

Unsere Aktivitäten im Überblick:

Im Jahr 2017 leistete Ärzte ohne Grenzen in Deutschland Flüchtlingshilfe mit einem Pilotprojekt, da es unter den Asylsuchenden einen großen Bedarf an psychosozialer Hilfe gab.

Deutschland: Psychosoziale Flüchtlingshilfe

Mit einem Projekt zur psychosozialen Flüchtlingshilfe in Deutschland führte Ärzte ohne Grenzen in einer Kooperation mit dem bayrischen Sankt Josef Krankenhaus in Schweinfurt ab März 2017 eine neue Arbeitsweise ein: Das deutsche Versorgungssystem für Asylsuchende wurde um die Arbeit mit Laien-Beraterinnen und Beratern ergänzt. Ärzte ohne Grenzen bot zunächst Peer-Beratung für Asylsuchende im Aufnahmezentrum, später in den Unterkünften an. Die im Rahmen dieses Projekts betreuten Klientinnen und Klienten kamen vor allem aus Afghanistan, Somalia, Syrien und anderen von Krieg erschütterten Ländern. Sie hatten Gewalt und Folter erlebt, Familienmitglieder verloren oder sorgten sich um ihre Angehörigen, die sie zurücklassen mussten. Viele lebten unter prekären Bedingungen und oft in Furcht vor Abschiebung. Einige Betroffene, die unter suizidalen Gedanken litten oder sich Selbstverletzungen zugefügt hatten, wurden an psychiatrische Kliniken überwiesen.

Drei Laien-Berater, frühere Flüchtlinge aus Somalia, Syrien und Iran, halfen den Neuankömmlingen in ihrer Muttersprache und unter der Leitung und Begleitung von klinischen Psychologen. Bis zum Jahresende 2017 hatten fast 300 Personen an diesem Programm teilgenommen, das Einzel- und Gruppengespräche zu verschiedenen Themen anbot, darunter auch Stressbewältigung. Diese Art der niederschwelligen psychosozialen Hilfe, die Ärzte ohne Grenzen in Flüchtlingslagern weltweit entwickelt hat, gibt es nur selten in Deutschland.

Zum Jahresende 2017 wurde das Pilotprojekt an das Sankt Josef Krankenhaus übergeben. Ärzte ohne Grenzen engagiert sich weiterhin für ähnliche Projekte in anderen Regionen und stellt gern Wissen und Expertise diesbezüglich zur Verfügung. Es bleibt eine Herausforderung auch für Deutschland, Flüchtlingshilfe dieser Art zu leisten.

Ärzte ohne Grenzen bot erstmals 2017 psychosoziale Flüchtlingshilfe in Deutschland an.