Direkt zum Inhalt
Wo wir arbeiten

Unsere Hilfe in Honduras

  • 73.2
    Jahre im Durchschnitt.
    In Deutschland: 83.7 Jahre
  • 70.7
    Jahre im Durchschnitt.
    In Deutschland: 78.9 Jahre
  • 188
    Mitarbeiter*innen waren für uns im Einsatz.
  • 4.7
    Millionen Euro haben wir für unsere Hilfe vor Ort aufgewendet.

Quellen: WHO (2019), MSF International Activity Report 2021 (2022)

Unsere Hilfe in Honduras im Jahr 2021

  • 36.900 ambulante Sprechstunden 
  • 7450 psychologische Einzelgespräche
  • 280 Behandlungen aufgrund sexueller Gewalt 

Ärzte ohne Grenzen bot erstmals 1974 Hilfe in Honduras an.

Unterstützung nach Wirbelstürmen 

In der nördlichen Provinz Cortés unterstützten wir die Menschen nach zwei Wirbelstürmen mit medizinischer und humanitärer Hilfe. Wir setzten unsere Aktivitäten in der Mutter-Kind-Klinik in Choloma fort und starteten 2021 ein neues Projekt in San Pedro Sula: Unser Team bot dort medizinische und psychologische Hilfe für Sex-Arbeiter*innen und die LGBTIQ-Community an.

Telemedizinisches Angebot in der Hauptstadt 

In der Hauptstadt Tegucigalpa versorgten wir Überlebende sexueller Gewalt und unterstützten zwischen April und November die Behörden dabei, telemedizinische Angebote zu machen. Zudem stellten wir dort drei Rettungswagen zur Verfügung. Unsere Teams unterstützten auch Migrant*innen. 

 

31.05.2022

Unterstützen Sie unsere weltweite Nothilfe!

Jetzt spenden