Direkt zum Inhalt

Als Unternehmen spenden

Zeigen Sie mit Ihrer Unternehmensspende Größe

Mit Ihrer Unternehmensspende setzen Sie sich Seite an Seite mit uns für Verletzte und Kranke in aller Welt ein. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie uns, in Krisengebieten, nach Naturkatastrophen und in Epidemien medizinische Hilfe zu leisten, in rund 70 Ländern weltweit. In vielen Ländern der Welt sind Menschen auf Ärzte ohne Grenzen angewiesen, um medizinische Behandlung zu erhalten. Gemeinsam können wir viel erreichen!

Gute Gründe sprechen für Ihr Engagement

  • Sie helfen direkt und unbürokratisch und untermauern Ihr sozial verantwortliches Handeln.
  • Sie zeigen Ihrer Kundschaft und Mitarbeitenden, dass Ihre Firma sich für einen guten Zweck einsetzt.
  • Zudem können Sie Ihre Spende steuerlich geltend machen.

Zeigen Sie mit Ihrer Unternehmensspende Größe!

Jetzt als Unternehmen spenden

So können Sie unsere Arbeit als Unternehmen unterstützen

Das sagen unsere Unterstützer*innen aus den Unternehmen

Image
Das Ehepaar Stefanie und Karsten Hinney von Akzentlicht

„Als Partner-Unternehmen setzen wir ein starkes Zeichen für die Solidarität mit Menschen in Not. Und das an der Seite von Ärzte ohne Grenzen. Dass wir unser Engagement mit dem offiziellen Unterstützer-Paket nach außen tragen können, ist großartig. Denn so motivieren wir vielleicht auch andere Unternehmen, sich diesem Programm anzuschließen.“

Akzentlicht GmbH, Ehepaar Hinney
Image
Das CMS Executive Team bestehend aus zwei Männern und einer Frau

„Während der COVID-19 Pandemie, haben wir uns dazu entschlossen Ärzte ohne Grenzen zu unterstützen. Die Bereitschaft dort medizinische Hilfe zu leisten wo sonst alle Strukturen zusammengebrochen sind, beeindruckt uns sehr und wir sind stolz einen Beitrag dazu leisten zu können. Unsere Kolleg*innen sind bei Spendenaktionen immer zahlreich dabei, sei es bei einem virtuellen Spendenlauf oder beim Erstellen eines Kochbuches, das zugunsten von Ärzte ohne Grenzen verkauft wurde.“

CMS Executive Team
Image
Klaus Durwen von Durwen Maschinenbau GmbH

„Seit Jahren machen wir sehr gerne bei der Aktion Unternehmen Weihnachtsspende mit. Wir nutzen die Aktionsmaterialien in unserer Weihnachtspost. Wenn wir statt Christstollen oder Wein eine lebensrettende Spende verschenken, war die Resonanz bei unserer Kundschaft, Geschäftspartner*innen und Mitarbeitenden bisher durchweg positiv.“

Klaus Durwen, Durwen Maschinenbau GmbH
Image
Ludwig Raab vom RAAB Verlag

„Seit vielen Jahren verkaufen wir Gruß- und Weihnachtskarten, von denen 26 Cent pro verkaufter Karte direkt in die Nothilfe von Ärzte ohne Grenzen fließen. Diese partnerschaftliche Kooperation hat nachhaltigen Erfolg und erfüllt alle Mitarbeiter*innen des RAAB Verlags mit Stolz. Wir als Unternehmen leisten so unseren Beitrag, tun etwas Gutes und stärken noch dazu unsere öffentliche Wahrnehmung.“

Ludwig Raab, RAAB Verlag

Kurz erklärt: So können Sie als Unternehmen helfen

Haben Sie Fragen? Sprechen Sie uns an!

Image
Jana Bruderreck
- Firmenspenden und -kooperationen
Image
Isabel Blenke
- Firmenspenden und -kooperationen
Image
Iris Gärtner
Iris Gärtner
- Firmenspenden und -kooperationen
Image
Mario Puhl Bode
Mario Puhl-Bode
- Firmenspenden und -kooperationen

Hinweis: Aufgrund unserer Werte und Prinzipien nehmen wir aus einigen Branchen keine Spenden an. Dazu zählen unter anderem die Waffen- und Rüstungsindustrie, Rohstoffförderung (Erdgas, Erdöl, Gold, Diamanten), Tabakindustrie sowie pharmazeutische Forschung. Dies gilt auch für Stiftungen und Vereine, die den oben genannten Branchen nahestehen oder zuzuordnen sind.

Sollten Sie unsicher sein, ob Ärzte ohne Grenzen Spenden von Ihrem Unternehmen, Ihrem Verein oder Ihrer Stiftung annehmen kann, melden Sie sich bitte vor einer Spende bei uns. Vielen Dank!

TÜV Zertifikat DZI Spendensiegel Initiative Transparente Zivilgesellschaft
Image
Ärztin mit Stethoskop untersucht ältere Frau

Dank Ihrer Spenden konnten wir im Jahr 2021:

  • 12.592.800 ambulante Konsultationen abhalten
  • 2.681.500 Patient*innen wegen Malaria behandeln
  • 383.300 Konsultationen zur psychischen Gesundheit abhalten
  • 317.300 Geburten begleiten
  • 111.800 chirurgische Eingriffe vornehmen