Unsere Hilfe in Ägypten

Teams von Ärzte ohne Grenzen behandelten 2016 insgesamt 1.465 neue Patientinnen und Patienten in Ägypten.

Unsere Aktivitäten im Überblick:

Die Hilfe in Ägypten wird davon bestimmt, dass es ein Transit- und Aufnahmeland für Flüchtlinge und Migranten aus Afrika und dem Nahen Osten ist. Viele von ihnen waren in ihrer Heimat Gewalt und Verfolgung ausgesetzt.

Unsere Hilfe in Ägypten im Einzelnen (Auszug):

  • Die Hilfe in Ägypten ist im Kontext der vielen Konflikte in den instabilen Nachbarländern zu sehen, wie beispielsweise im Irak, Sudan, Südsudan, in Syrien, Eritrea, Somalia oder Libyen. Die Zahl der Migranten nahm daher in den vergangenen Jahren drastisch zu. Die meisten kamen in Groß-Kairo, Alexandria und Damietta unter. Zum Jahresende 2016 gab es 193.375 registrierte Flüchtlinge und Asylsuchende in Ägypten. Viele Migranten taten sich schwer mit den wenigen Integrationsangeboten, den beschränkten Arbeitsmöglichkeiten und dem schwierigen Zugang zur Gesundheitsversorgung aufgrund rückläufiger Finanzierung. Sie warteten einfach darauf, dass ihr Asylantrag bearbeitet wurde. Da viele in ihrer Heimat oder auf dem Weg nach Ägypten Gewalt und Ausbeutung ausgesetzt waren, litten sie unter psychischen Problemen oder körperlichen Behinderungen. Ärzte ohne Grenzen fokussierte die Hilfe in Ägypten daher auf die individuelle Rehabilitation der Patienten und bot ihnen medizinische und psychologische Hilfe sowie Physiotherapie und soziale Unterstützung an. Die Teams behandelten insgesamt 1.465 neue Patientinnen und Patienten. Im Rahmen dieser Hilfe in Ägypten hielt Ärzte ohne Grenzen zudem 2.655 medizinische Sprechstunden für andere bedürftige Bevölkerungsgruppen ab und verteilte mehr als 2.300 Hygienepakete. Darüber hinaus setzte Ärzte ohne Grenzen die Gespräche mit dem ägyptischen Gesundheits- und Bevölkerungsministerium und nationalen Institutionen fort, um Partnerschaftsprojekte in Kerngesundheitsbereichen aufzusetzen. Diese Hilfe in Ägypten umfasste in erster Linie technische medizinische Expertise für bereits laufende Initiativen.

Ärzte ohne Grenzen bot erstmals 2011 Hilfe in Ägypten an.