Unsere Hilfe in der Türkei

In der Türkei kümmern wir uns vor allem um die medizinische Versorgung, aber auch soziale und rechtliche Unterstützung von syrischen Geflüchteten. Drei syrische Jungen in unserem Gesundheitszentrum in Kilis (Archivbild).

Unsere Aktivitäten im Überblick:

Die  Türkei beherbergte 2019 mehr als vier Millionen Geflüchtete, von denen rund 3,5 Millionen aus Syrien kamen. Wir setzten daher unsere technische und finanzielle Unterstützung für die lokale Organisation „Citizens Assembly“ fort, die Migrant*innen und Geflüchtete in der Türkei versorgte. Das Zentrum „Nefes“ der Organisation unterstützte Migrant*innen und Geflüchtete und beriet diejenigen, die misshandelt worden waren. Darüber hinaus bemühten wir uns, erneut eine Registrierung zu erhalten, um wieder direkte Hilfe leisten zu können.

Ärzte ohne Grenzen bot erstmals 1999 Hilfe in der Türkei an.