Direkt zum Inhalt
Wo wir arbeiten

Unsere Hilfe in der Ukraine

  • 76.8
    Jahre im Durchschnitt.
    In Deutschland: 83.7 Jahre
  • 67.1
    Jahre im Durchschnitt.
    In Deutschland: 78.9 Jahre
  • 167
    Mitarbeiter*innen waren für uns im Einsatz.
  • 6.9
    Millionen Euro haben wir für unsere Hilfe vor Ort aufgewendet.

Quellen: UNDESA (2019a), MSF International Activity Report 2020

Unsere Hilfe in der Ukraine im Jahr 2020 

  • 3933 ambulante Sprechstunden 

  • 1047 psychologische Einzelgespräche 

  • 172 Neubehandlungen gegen Hepatitis C 

  • 91 Neubehandlungen gegen resistente Tuberkulose 

Ärzte ohne Grenzen bot erstmals 1999 Hilfe in der Ukraine an. 

Mediznisches Angebot in konfliktreicher Region

Wir unterstützten die Behörden in der Ukraine dabei, die Gesundheitsversorgung in der entlegenen und konfliktreichen Region Donetsk zu verbessern. Wir arbeiteten in medizinischen Einrichtungen und boten technische und praktische Hilfe für das Personal an. 

HIV- und Tuberkulose-Versorgung

In der Region Luhansk verbesserten wir die Diagnose und Behandlung von HIV-Patient*innen im fortgeschrittenen Stadium. In Mykolaiv versorgten wir HIV-Patient*innen, die gleichzeitig an Hepatitis C erkrankt waren und übergaben dieses Projekt im Mai an die Behörden. In Zhytomyr betreuten wir ein Tuberkulose-Projekt, in dem Patient*innen mit resistenten Tuberkuloseformen behandelt werden. In Kyiv, Donetsk und Zhytomyr unterstützten wir zudem die Behörden bei der Covid-19-Bekämpfung.  

 

29.07.2021

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Jetzt spenden