Unsere Hilfe in Serbien für Flüchtlinge

Ein mobiles Team kümmert sich nachts um Flüchtlinge nahe des Bahnhofs. Unsere Hilfe in Serbien für Flüchtlinge umfasste 2016 medizinische und psychologische Betreuung in mehreren Städten.

Unsere Aktivitäten im Überblick:

Ärzte ohne Grenzen leistete im Jahr 2016 medizinische und psychologische Hilfe in Serbien: Flüchtlinge, Asylbewerber und Migranten profitierten davon.

Unsere Hilfe in Serbien für Flüchtlinge im Einzelnen (Auszug):

  • Ärzte ohne Grenzen unterstützte in Serbien Flüchtlinge: In Miratovac versorgten die Teams Hunderte Menschen, die die Grenzen zwischen Mazedonien und Serbien überquerten, mit medizinischer Hilfe.
     
  • In Ŝid arbeiteten die Teams in einem Transitzentrum, das in der Nähe des Bahnhofs lag. Die errichteten zudem acht beheizte Zelte mit einer Kapazität für mehr als 2.000 Menschen. Diese Aktivitäten wurden im März 2016 übergeben, da die Flüchtlingszahlen gefallen waren und andere Organisationen die Bedürfnisse der Menschen abdecken konnten.
     
  • Mit der Hilfe in Serbien für Flüchtlinge unterstützte Ärzte ohne Grenzen von April bis November 2016 auch Menschen, die unter erbärmlichen Bedingungen in Subotica gestrandet waren. Die Teams hielten 7.407 medizinische Konsultationen ab und verzeichneten eine ständige Zunahme an gewaltbedingten Verletzungen. Im Verlauf des Jahres 2016 behandelten sie 82 Patientinnen und Patienten mit Bisswunden durch Hunde, Entzündungen durch Tränengas oder Pfefferspray und Verletzungen, die durch Schläge beim Überqueren der serbisch-ungarischen Grenze verursacht waren.
     
  • Seit 2014 leistete Ärzte ohne Grenzen basismedizinische und psychologische Hilfe in Serbien für Flüchtlinge in Aufnahme- oder Asyleinrichtungen und betreute mobile Kliniken. Die Teams hielten 2016 mehr als 18.000 Konsultationen ab. Dabei konzentrierten sie sich auf Migranten ohne Papiere, die in verlassenen Betriebsbahnhöfen ohne Zugang zu medizinischer Hilfe lebten.

Ärzte ohne Grenzen versorgte erstmals 2014 Flüchtlinge in Serbien.

Aktuelle Informationen zu unserer Hilfe für Flüchtlinge finden Sie hier.