Direkt zum Inhalt
Wo wir arbeiten

Unsere Hilfe in Burkina Faso

  • 65.2
    Jahre im Durchschnitt.
    In Deutschland: 83.7 Jahre
  • 60.1
    Jahre im Durchschnitt.
    In Deutschland: 78.9 Jahre
  • 1038
    Mitarbeiter*innen waren für uns im Einsatz.
  • 22.2
    Millionen Euro haben wir für unsere Hilfe vor Ort aufgewendet.

Quellen: WHO (2019), MSF International Activity Report 2021 (2022)

Unsere Hilfe in Burkina Faso im Jahr 2021

  • 844.300 ambulante Sprechstunden 
  • 321.600 Malaria-Behandlungen
  • 225.600 Impfungen
  • Verteilung von 107.377.300 Litern Trinkwasser

Ärzte ohne Grenzen bot erstmals 1995 Hilfe in Burkina Faso an. 

Sicherheitslage erschwert Hilfe für Vertriebene 

Die zunehmenden Spannungen und Konflikte im Land führten 2021 dazu, dass im Dezember fast 1,5 Millionen Menschen als Vertriebene im eigenen Land lebten. Es gelang uns trotz der schlechten Sicherheitslage, die Vertriebenen und die lokale Bevölkerung in fünf der 13 Regionen des Landes mit medizinischer Hilfe zu unterstützen. Zudem lieferten wir Trinkwasser und bohrten Brunnen, um den Wasserengpass zu verringern.

Nothilfe dringend benötigt 

Mehrfach leisteten wir Nothilfe nach Gewaltausbrüchen und Vertreibungen, wie z. B. nach dem Angriff auf das Dorf Solhan am 5. Juni. Wir boten medizinische und psychologische Hilfe an und überwiesen Verletzte an Kliniken in der Hauptstadt.  

 

31.05.2022

Unterstützen Sie unsere weltweite Nothilfe!

Jetzt spenden