Direkt zum Inhalt
Wo wir arbeiten

Unsere Hilfe in Jordanien

  • 76.3
    Jahre im Durchschnitt.
    In Deutschland: 83.7 Jahre
  • 72.8
    Jahre im Durchschnitt.
    In Deutschland: 78.9 Jahre
  • 372
    Mitarbeiter*innen waren für uns im Einsatz.
  • 17.7
    Millionen Euro haben wir für unsere Hilfe vor Ort aufgewendet.

Quellen: UNDESA (2019a), MSF International Activity Report 2020

Unsere Hilfe in Jordanien im Jahr 2020 

  • 23.900 ambulante Konsultationen 
  • 4.530 psychologische Einzelgespräche 
  • 700 chirurgische Eingriffe 

Ärzte ohne Grenzen bot erstmals 2006 Hilfe in Jordanien an.

Chirurgische Angebote für Kriegsopfer

Unser Krankenhaus in Amman bot Kriegsverletzten aus den Ländern des Nahen Ostens wiederherstellende chirurgische Hilfe an. Aufgrund der Grenzschließungen während der Covid-19-Pandemie konnten die Teams keine neuen Patient*innen aufnehmen und mussten die Angebote für die Verletzten im Krankenhaus verringern. Als die Covid-19-Fallzahlen im November zunahmen, eröffneten wir bis Ende Dezember eine Station mit 40 Betten. 

Versorgung von syrischen Geflüchteten 

In der Provinz Irbid leisteten wir medizinische und psychologische Unterstützung für syrische Geflüchtete, die unter chronischen Krankheiten litten. Im Camp Zaatari betreuten wir Patient*innen, die Covid-19-positiv waren, in einer Klinik.   

 

29.07.2021

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Jetzt spenden