Direkt zum Inhalt
Wo wir arbeiten

Unsere Hilfe in Jordanien

  • 78.8
    Jahre im Durchschnitt.
    In Deutschland: 83.7 Jahre
  • 77
    Jahre im Durchschnitt.
    In Deutschland: 78.9 Jahre
  • 319
    Mitarbeiter*innen waren für uns im Einsatz.
  • 14.4
    Millionen Euro haben wir für unsere Hilfe vor Ort aufgewendet.

Quellen: WHO (2019), MSF International Activity Report 2021 (2022)

Unsere Hilfe in Jordanien im Jahr 2021

  • 23.700 ambulante Sprechstunden
  • 2990 psychologische Einzelgespräche 
  • 940 chirurgische Eingriffe 

Ärzte ohne Grenzen bot erstmals 2006 Hilfe in Jordanien an.

Rekonstruktive Chirurgie für Kriegsverletzte 

Nach dem Ende des Covid-19-Lockdowns nahmen wir unsere Aktivitäten im chirurgischen Krankenhaus in Amman wieder auf. Wir boten hier für Kriegsverletzte aus dem Nahen Osten orthopädische, plastische sowie Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie an. Zur Behandlung gehörten auch Physiotherapie, Schmerzbehandlungen, psychologische Gespräche und soziale Unterstützung.

Bekämpfung der Covid-19-Pandemie 

Im März und April 2021 richteten wir im chirurgischen Krankenhaus in Amman eine Station ein, um Covid-19-Patient*innen mit Sauerstoff zu versorgen. Zudem unterstützten wir im Camp Zatari Covid-19-Aktivitäten. Schwere Fälle wurden ins Krankenhaus nach Mafraq gebracht. 

 

31.05.2022

Unterstützen Sie unsere weltweite Nothilfe!

Jetzt spenden