Direkt zum Inhalt
Wo wir arbeiten

Unsere Hilfe in Tansania

  • 69.3
    Jahre im Durchschnitt.
    In Deutschland: 83.7 Jahre
  • 65.4
    Jahre im Durchschnitt.
    In Deutschland: 78.9 Jahre
  • 233
    Mitarbeiter*innen waren für uns im Einsatz.
  • 6.7
    Millionen Euro haben wir für unsere Hilfe vor Ort aufgewendet.

Quellen: WHO (2019), MSF International Activity Report 2021 (2022)

Unsere Hilfe in Tansania im Jahr 2021

  • 64.100 ambulante Sprechstunden 

  • 11.000 Malariabehandlungen 

  • 20.800 Notaufnahmen ins Krankenhaus

  • 7960 psychologische Einzelgespräche 

Ärzte ohne Grenzen bot erstmals 1993 Hilfe in Tansania an. 

Gesundheitsversorgung für Geflüchtete 

Im Camp Nduta, Region Kigoma, leisteten wir umfangreiche ambulante Unterstützung für rund 77.000 Geflüchtete aus Burundi und die örtliche Bevölkerung. Im Krankenhaus des Camps betreuten wir die Kinder- und Erwachsenenstationen und halfen bei Entbindungen. Für Patient*innen, die chirurgische Eingriffe oder Geburtsnothilfe benötigten, stellten wir den Transfer ins öffentliche Krankenhaus sicher.

Mehr Geflüchtete im Camp Nduta  

Als im Dezember das Camp Mtendeli, eines von drei Geflüchtetencamps in der Region, offiziell geschlossen wurde, kamen rund 20.000 Menschen, die nicht freiwillig nach Burundi zurückkehren wollten, zusätzlich nach Nduta 

 

31.05.2022

Unterstützen Sie unsere weltweite Nothilfe!

Jetzt spenden