Direkt zum Inhalt
Wo wir arbeiten

Unsere Hilfe in der Elfenbeinküste

  • 59.1
    Jahre im Durchschnitt.
    In Deutschland: 83.7 Jahre
  • 56.6
    Jahre im Durchschnitt.
    In Deutschland: 78.9 Jahre
  • 15
    Mitarbeiter*innen waren für uns im Einsatz.
  • 2.6
    Millionen Euro haben wir für unsere Hilfe vor Ort aufgewendet.

Quellen: UNDESA (2019a), MSF International Activity Report 2020

Unsere Hilfe in der Elfenbeinküste im Jahr 2020 

  • 200 psychologische Einzelgespräche 

Ärzte ohne Grenzen bot erstmals 1990 Hilfe in der Elfenbeinküste an.

Covid-19-Unterstützung 

Obwohl wir 2019 alle unsere Aktivitäten an die Behörden übergeben hatten, kehrten wir im Jahr 2020 in die Elfenbeinküste zurück, um die Bekämpfung der Covid-19-Pandemie zu unterstützen. In Grand Bassam, östlich der Hauptstadt Abidjan, arbeiteten wir in einem Covid-19-Behandlungszentrum, verbesserten die Infektionsprävention und -kontrolle und boten psychologische Gespräche an. Im Universitätskrankenhaus in Bouaké errichteten wir eine temporäre Covid-19-Station, schulten das Personal und klärten über die Krankheit auf.

Pilotprojekt Telemedizin 

Im Behandlungszentrum Yopougon in Abidjan arbeiteten wir mit einer lokalen Organisation und dem Gesundheitsministerium in einem Telemedizin-Pilotprojekt zusammen. Dabei ging es darum, Covid-19-Patient*innen mit chronischen Erkrankungen fachmedizinische Unterstützung zu geben. 

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Jetzt spenden