Direkt zum Inhalt
Wo wir arbeiten

Unsere Hilfe in Italien

  • 84.9
    Jahre im Durchschnitt.
    In Deutschland: 83.7 Jahre
  • 80.9
    Jahre im Durchschnitt.
    In Deutschland: 78.9 Jahre
  • 26
    Mitarbeiter*innen waren für uns im Einsatz.
  • 2.2
    Millionen Euro haben wir für unsere Hilfe vor Ort aufgewendet.

Quellen: WHO (2019), MSF International Activity Report 2021 (2022)

Unsere Hilfe in Italien im Jahr 2021

  • 13.100 ambulante Sprechstunden

Ärzte ohne Grenzen bot erstmals 1999 medizinische Hilfe in Italien an.

Mutter-Kind-Unterstützung für Migrantinnen 

In Rom starteten wir ein neues Projekt, um Migrantinnen mit sexueller und reproduktiver Gesundheitsversorgung zu unterstützen. Unser Team bot Familienplanung an, geburtshilfliche Sprechstunden, Gebärmutterhalskrebs-Screenings und Hilfe für Überlebende sexueller Gewalt. In Palermo eröffneten wir ein Projekt, um Überlebende von Gewalt und Folter zu versorgen. An beiden Standorten halfen wir auch bei der Bekämpfung von Covid-19.

Erste Hilfe auf Lampedusa 

Lampedusa ist die Insel, auf der im Sommer die meisten Geflüchteten aus Nordafrika anlandeten. Wir boten daher Erste Hilfe bei ihrer Ankunft an. Unser Fokus lag vor allem auf Patient*innen, die fachmedizinisch versorgt werden mussten. 

 

31.05.2022

 

Unterstützen Sie unsere weltweite Nothilfe!

Jetzt spenden