Direkt zum Inhalt
Wo wir arbeiten

Unsere Hilfe in der Demokratischen Volksrepublik Korea

  • 75.7
    Jahre im Durchschnitt.
    In Deutschland: 83.7 Jahre
  • 69.3
    Jahre im Durchschnitt.
    In Deutschland: 78.9 Jahre
  • 3
    Mitarbeiter*innen waren für uns im Einsatz.
  • 0.4
    Millionen Euro haben wir für unsere Hilfe vor Ort aufgewendet.

Quellen: WHO (2019), MSF International Activity Report 2021 (2022)

Unsere Hilfe in Nordkorea im Jahr 2021

Ärzte ohne Grenzen bot erstmals 1995 Hilfe in Nordkorea an. 

Tuberkulose-Projekt weiter auf Standby 

Die Grenzschließung aufgrund der Covid-19-Pandemie verhinderte, dass wir im Jahr 2021 humanitäre Hilfe in Nordkorea leisten konnten. Unser Tuberkulose-Programm in der Provinz Nord-Hamgyong blieb daher das ganze Jahr über auf Standby.

Lieferung von Material möglich 

Auch wenn unsere Teams nicht im Land selbst arbeiteten, konnten wir auf Anfrage der Behörden technische und wissenschaftliche Materialien für die Diagnose und Behandlung von resistenter Tuberkulose ins Land einführen. Zudem spendeten wir unsere in der Hauptstadt Pjöngjang gelagerten medizinischen Vorräte, die für die Behandlung von Covid-19-Fällen bestimmt waren. 

 

31.05.2022

Unterstützen Sie unsere weltweite Nothilfe!

Jetzt spenden