Afghanistan

"Minen, zeitraubende Checkpoints oder Bedrohungen auf dem Weg in die Klinik" - Fotostory

"Von denen, die unsere Krankenhäuser erreicht haben, berichten 40 Prozent von Kämpfen, Minen, zeitraubenden Checkpoints oder Bedrohungen auf dem Weg in die Klinik", erzählt Christopher Strokes, der Geschäftsführer unserer belgischen Sektion. Auch nach 12 Jahren internationalen Engagements haben viele Afghanen keinen Zugang zu einer ausreichenden Gesundheitsversorgung. Die Zahl der Patienten, die von uns behandelt wurden, hat sich im vergangenen Jahr nahezu verdoppelt. Unsere Fotoreportage zeigt Impressionen von unserer Hilfe in Kabul, Kundus, Laschkar Gah und Chost.