Auswirkungen auf Patienten in ärmeren Ländern

Medikamenten-Patente

Patente können dramatische Auswirkungen auf den Zugang von Patienten zu Medikamenten haben, wenn sie dazu benutzt werden, Wettbewerb zu verhindern. Hält ein Arzneimittelhersteller Patente auf Medikamente, so hat er das Recht, andere an dessen Herstellung zu hindern, und kann durch sein Monopol einen künstlich hohen Preis verlangen.

Bei Konsumgütern ist dieser Mechanismus nicht weiter schädlich. Wenn aber lebensnotwendige Behandlungen von Krankheiten wie HIV/AIDS oder Krebs für Patienten nicht mehr bezahlbar sind, können die Folgen fatal sein - und sind es auch. In ärmeren Ländern, in denen die Menschen Arzneimittel aus ihrer eigenen Tasche bezahlen müssen und nur selten eine Krankenversicherung haben, wird der hohe Preis eines Medikaments zu einer Frage von Leben und Tod.

Was genau ist ein Patent, wer vergibt es - und welche Auswirkungen haben Patente auf Medikamente für Patienten in ärmeren Ländern? Lesen Sie dazu unser Hintergrundpapier.