Usbekistan

"Er glaubte an mich und begann mit meiner Behandlung" - Tuberkulosepatientin Rohatay Abdullaeva erzählt ihre Geschichte

Im Norden Usbekistans hat Ärzte ohne Grenzen im Jahr 2011 bei 65 Prozent der Tuberkulosepatienten multiresistente TB diagnostiziert. Vieles deutet darauf hin, dass nicht mehr nur durch fehlerhafte Behandlung entstehen, sondern sich durch Ansteckung weiterverbreiten. Auch in anderen Ländern steigen die Fälle stark an - die Behandlung ist langwierig und mit schmerzhaften Nebenwirkungen verbunden.