Video: Das Mittelmeer - Die gefährlichste Migrationsroute der Welt

MSF

Das Mittelmeer ist momentan die tödlichste Migrationsroute der Welt. Im Süden und Osten liegen die Länder, aus denen die Menschen fliehen oder die sie passieren, um Krieg, Armut oder Menschenrechtsverletzungen zu entkommen. Nach Schätzungen haben in den vergangenen 15 Jahren rund 20.000 Menschen bei der Überquerung des Mittelmeers ihr Leben verloren. Seit Mai 2015 entsendet Ärzte ohne Grenzen medizinische Teams auf zwei Schiffe, die jeweils mehrere hundert Menschen aufnehmen können. Bereits innerhalb der ersten 24 Stunden konnten wir insgesamt 369 Menschen retten und nach Italien bringen.