Direkt zum Inhalt
Ukraine

Ukraine: Medizinische Hilfsgüter von Ärzte ohne Grenzen erreichen Kiew

Ein Transport mit medizinischen Hilfsgütern von Ärzte ohne Grenzen hat am Sonntagnachmittag die ukrainische Hauptstadt Kiew erreicht. Die Hilfslieferung war am Vortag im Westen der Ukraine angekommen und wurde dann per Zug in die Hauptstadt gebracht.

“Es war dringend notwendig, dies schnell zu tun”, erklärt Christopher Stokes, Nothilfekoordinator von Ärzte ohne Grenzen in der Ukraine. “Wir befinden uns hier in einem Wettlauf mit der Zeit, denn wir wissen nicht, wie lange die Verbindung nach Kiew per Zug noch möglich sein wird”, so Stokes. “Wir haben uns für den Weitertransport per Zug entschieden, weil das schnell geht und eine große Menge an medizinischem Material auf einmal nach Kiew gebracht werden kann.” 
Am Samstag, einen Tag vor dem Eintreffen in Kiew, waren die Hilfsgüter im Lager von Ärzte ohne Grenzen in Lwiw angekommen und anschließend mit Unterstützung der ukrainischen Eisenbahngesellschaft auf die Schiene gebracht worden. 
Die Hilfsgüter sind insbesondere für die Versorgung von Kriegsverletzten vorgesehen. Sie umfassen chirurgisches Material, Produkte zur Versorgung von Verletzungen sowie Medikamente. Die Hilfsgüterlieferung soll dabei helfen, den Grundbedarf von Intensivstationen, Notaufnahmen und Operationssälen in ukrainischen Krankenhäusern zu decken. Insgesamt umfasste der Transport nach Kiew Hilfsgüter mit einem Volumen von 40 Kubikmetern. 
Die Hilfsgüter werden nun an Krankenhäuser in Kiew und in anderen Städten weiter östlich im Land verteilt, wo die Zahl der Verwundeten steigt und die Vorräte an medizinischen Produkten schnell zur Neige gehen.  
Viele Krankenhäuser und Gesundheitseinrichtungen in den stärker vom Krieg betroffenen Regionen der Ukraine benötigen immer dringender Unterstützung mit medizinischem Material. Ärzte ohne Grenzen sucht weiterhin nach Wegen und Möglichkeiten, die Dinge, die gebraucht werden, zur Verfügung zu stellen.

In den kommenden Tagen werden weitere Hilfslieferungen von Ärzte ohne Grenzen in der Ukraine ankommen. Erste erfahrene medizinische Teams von Ärzte ohne Grenzen sind von Moldawien, Ungarn und Polen aus in der Ukraine eingetroffen. 
“Die Entsendung von Chirurgenteams für die praktische medizinische Arbeit wird eine Herausforderung sein, aber wir prüfen aktiv, welche konkreten Möglichkeiten wir haben”, sagt Stokes. “Auch die Verteilung von Hilfsgütern an Krankenhäuser wird schwierig werden. Es hat einige Zeit gedauert, aber nun stocken wir unsere Kapazitäten schnell auf, um so schnell wie möglich mehr medizinische Hilfe zu leisten.” 
 

Unsere Hilfe in der Ukraine

Angesichts des Kriegs leisten wir humanitäre Hilfe in der Ukraine. Wir liefern Hilfsgüter und evaluieren, wo und wie wir medizinisch helfen können. In den Nachbarländern der Ukraine unterstützen wir die Versorgung von Flüchtenden. Zivilist*innen müssen geschützt werden!