Eine notwendige Klärung

Zur Beziehung zwischen Bernard Kouchner und Ärzte ohne Grenzen

Nach Erscheinen eines kritischen Buches über den amtierenden französischen Außenminister, Bernard Kouchner, sieht sich Ärzte ohne Grenzen dazu veranlasst, auf folgende Punkte hinzuweisen:

  • B. Kouchner zählte zu einer Gruppe von zwölf Ärzten und Journalisten, die 1971 Ärzte ohne Grenzen gegründet haben.
  • B. Kouchner verließ Ärzte ohne Grenzen vor 30 Jahren - 1979 - nach einem Richtungsstreit über die weitere Entwicklung und stärkere Professionalisierung der Organisation.
  • Seit dieser Zeit hat Kouchner keinerlei Funktion oder Verantwortung innerhalb von Ärzte ohne Grenzen inne.
  • Seit 30 Jahren hatten Ärzte ohne Grenzen und Bernard Kouchner wiederholt öffentliche Auseinandersetzungen über ihre  Vorstellungen von humanitärer Hilfe, besonders über die Frage nach dem Recht von Staaten auf Einmischung und auf bewaffnete Interventionen für humanitäre Zwecke, für die Kouchner eintritt. Im Gegensatz dazu verteidigt Ärzte ohne Grenzen eine humanitäre Arbeit, die unparteilich und unabhängig von jeglicher politischen, wirtschaftlichen oder religiösen Macht ist.