Neues Patentgesetz in Indien

Indien: Patentgesetz

Hunderte von Aktivitsten protestierten gegen eine Klage des Pharmakonzerns Novartis, der mit einer Klage das indische Patentrecht in Frage gestellt hatte.

Am 22. März 2005 wurde in Neu Delhi ein Gesetz vom indischen Parlament angenommen, dass der Regierung künftig erlaubt, Produktpatente auf Medikamente zu erteilen. Damit ändert das Land sein Patentgesetz von 1970, um den Anforderungen der Welthandelsorganisation (WTO) zu entsprechen. Indien ist einer der größten Hersteller von erschwinglichen Nachahmerprodukten (Generika) und spielt somit eine Schlüsselrolle bei der Versorgung von ärmeren Ländern mit Medikamenten. Das Gesetz beinhaltet jedoch keinerlei Schutzmechanismen gegen eine Preisexplosion bei Arzneimitteln, so dass der Zugang zu lebensnotwendigen Medikamenten in ärmeren Ländern erschwert werden wird.

Lesen Sie folgende Dokumente zum Thema: