Start des Arzneimittel-Patentpools rückt näher

Patentpool

Die Gremien der internationalen Organisation UNITAID haben bei ihren Sitzungen in der vergangenen Woche vielversprechende Fortschritte für den Arzneimittel-Patentpool erzielt. Mit der Verabschiedung des Budgets für den Patentpool kann dieser im Juli die Arbeit aufnehmen. Dieses ist ein wichtiger Fortschritt nachdem es bei vorherigen Gremiensitzungen zu Verzögerungen kam.

Die Verhandlungen mit den Patentinhabern, ihre Patente für den Pool zu lizenzieren, können im Juli endlich beginnen. Ärzte ohne Grenzen hat sich in der Kampagne „Make it Happen“ im vergangenen Jahr an acht Pharmaunternehmen gewandt. Jetzt wird sich zeigen, ob diese Pharmaunternehmen die Verhandlungen mit dem Patentpool aufnehmen und ihre Patente in den Patentpool geben werden.

Nur ein Drittel der Menschen, die mit HIV leben, haben Zugang zu lebensrettenden antiretroviralen Medikamenten. Ein großes Hindernis ist der Mangel an preiswerten, wirksamen Arzneimitteln, die an die Strukturen ärmerer Länder angepasst sind, in denen Ärzte ohne Grenzen arbeitet. Der Patent-Pool könnte das ändern und für Millionen Menschen in Not lebensrettende Medikamente liefern.

Ärzte ohne Grenzen wird die Fortschritte des Patentpools weiterhin überprüfen und über die weiteren Entwicklungen informieren.