Demokratische Republik Kongo

Kampf gegen Malaria

Mehrere Regionen der Provinz Orientale im Nordosten der D.R. Kongo sind von einer explosionsartigen Zunahme von Malariafällen betroffen. Ärzte ohne Grenzen hat deshalb Anfang Juni ein Notfallteam in den Gesundheitsbezirk Ganga-Dingila entsandt. In diesem Gebiet leben etwa 118.000 Menschen an abgelegenen und schwer zugänglichen Orten ohne Zugang zu Behandlung. Dieses Video dokumentiert den Noteinsatz von Ärzte ohne Grenzen und erzählt davon, wie die Teams es schaffen, Pflege in die abgelegenen Gemeinden dieser großen Region zu bringen. Dazu gehört, Brücken zu bauen und Landespisten instand zu setzen.