Direkt zum Inhalt

Unser Podcast "Notaufnahme" | Folge 6

Am Vorabend der Pandemie

Tankred Stöbe beschäftigte sich schon mit dem Coronavirus, als von “Pandemie" noch keine Rede war. In unserem Podcast "Notaufnahme" berichtet er von Vorbereitungen auf ein damals noch unbekanntes Virus. 

 

Deezer Spotify iTunes 

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Jetzt spenden

"Natürlich hört es ja nicht auf, dass ein Mensch an Malaria leidet oder ein Kind mangelernährt ist, nur weil jetzt eine Pandemie über die Welt geht."

 

Notfallmediziner Tankred Stöbe reiste im Januar 2020 für Ärzte ohne Grenzen durch Asien, um zu prüfen, wie die einzelnen Länder auf das damals noch unbekannte Coronavirus vorbereitet waren. Was er damals noch nicht wusste: Bereits wenige Wochen später wird auch Deutschland von der Pandemie in den Ausnahmezustand versetzt. Im Podcast "Notaufnahme" berichtet er über seine damaligen Gedanken, kurzfristige Planänderungen und wie andere Länder mit einer Bedrohung umgingen, deren Ausmaß noch keiner ahnen konnte.

Tankred Stöbe

ist Notfallmediziner und Internist in Berlin. Er war für Ärzte ohne Grenzen schon mehr als 20 Mal im Einsatz. Von 2004 bis 2015 gehörte er zum Vorstand der deutschen Sektion von Ärzte ohne Grenzen, von 2015 bis 2018 war er im internationalen Vorstand der internationalen Dachorganisation Médecins Sans Frontières aktiv. Über seine Einsätze hat er das Buch „Mut und Menschlichkeit“ geschrieben.

Image
Portrait: Tankred Stöbe bei einem seiner Einsätze
©Diala Ghassan/MSF

Sie finden Tankreds Einsatz spannend und möchten noch mehr Eindrücke bekommen?