Direkt zum Inhalt
Feb 21

Live vor Ort in München | Bernadette Eser berichtet über ihre Einsätze als Gynäkologin in Afghanistan und Sierra Leone

Vortrag "Live vor Ort" 19:00 h München
Veranstaltung zum Kalender hinzufügen

Bernadette Eser arbeitete mit Ärzte ohne Grenzen in Afghanistan und Sierra Leone als Gynäkologin. „In beiden Ländern konnte ich erleben, wie wichtig unsere Hilfe für Schwangere, Mütter und Babys ist“, sagt die Münchnerin. „Unsere Klinik in Chost im Südwesten Afghanistans ist das größte Geburtskrankenhaus von Ärzte ohne Grenzen weltweit. Täglich begleiten wir dort mehr als 60 Geburten.“

In der Klinik kümmert sich unser Personal ausschließlich um Risikogeburten. „Ich erinnere mich zum Beispiel an eine schwangere Patientin, die unter chronischen Herzproblemen leidet. Bei ihr hatte sich während Geburt die Plazenta gelöst, was mit einer starken Blutung verbunden war. Wir konnten sie und ihr Baby mit einem Kaiserschnitt retten – eine Erfolgsgeschichte unter extrem schwierigen Bedingungen.“

Image

Bernadette Eser wird Ihnen in ihrem Vortrag davon erzählen, was dank Ihrer Spenden möglich ist. Sie wird Fotos zeigen und die Abläufe im Einsatz mit Ärzte ohne Grenzen anschaulich erklären. Im Anschluss an den Vortrag gibt es Gelegenheit zum Gespräch mit ihr und weiteren Mitarbeiterinnen von Ärzte ohne Grenzen.

Anmeldung