• Westafrika

    Ebola: Fehlende internationale Hilfe stellt Gefahr für Region dar

    Ärzte ohne Grenzen hat 1.086 Mitarbeiter im Einsatz.

    Weiterlesen
  • Irak

    Dramatische Zahl an Vertriebenen im Irakisch-Syrischen Grenzgebiet

    Hilfe für Vertriebene aus Sindschar u.a.

    Weiterlesen
  • Syrien

    Ein Tag im Leben von Flüchtlingen und Helfern

    Multimediaprojekt zeigt das Leben von Menschen, die aus Syrien geflohen sind.

    Weiterlesen
Foto anzeigen
  • 30.000
    einheimische und 2.600 internationale Mitarbeiter innerhalb eines Jahres machen unsere Arbeit möglich.

Schwerpunkte

Informationen zu Ebola

Wie kommt es zu einer Erkrankung, welches sind die Symptome und wie funktioniert eine Ebola -Klinik bei Ärzte ohne Grenzen?Weiterlesen

Video: Medizinische Hilfe unter Beschuss

Südsudan

Der Konflikt im Südsudan hält an, Millionen Menschen sind auf der Flucht und medizinische Einrichtungen geraten immer öfter unter Beschuss.

Weiterlesen

Unterwegs mit MSF: Juli 2014

Unser monatliches Videojournal über die Arbeit von Ärzte ohne Grenzen im Juli 2014.Weiterlesen

Aktuelle Meldungen

Neue Ebola-Behandlungszentren von Ärzte ohne Grenzen bereits überfüllt

Liberia

"Es ist einfach unannehmbar, dass fünf Monate nach der Feststellung dieses Ebola-Ausbruchs erst jetzt ernsthafte Diskussionen über die internationale Führung und Koordination beginnen", erklärt Brice de le Vingne, Leiter der Projektabteilung von Ärzte ohne Grenzen in Brüssel.

Weiterlesen

Gaza: Medizinische Versorgung über Krieg und Waffenruhe hinweg

Palästinensische Autonomiegebiete

OP-Teams von Ärzte ohne Grenzen arbeiten im Al-Shifa Krankenhaus weiterhin Schichten mit dem Personal des palästinensischen Gesundheitsministeriums.

Weiterlesen

Ebola: Ärzte ohne Grenzen entsendet Teams zu neuem Ausbruch in der Demokratischen Republik Kongo

Demokratische Republik Kongo

"Wir versuchen, den Ursprung des Ausbruchs zu bestätigen, aber zu diesem Zeitpunkt deutet nichts auf eine direkte Verbindung mit der Epidemie in Guinea, Liberia und Sierra Leone hin", so Jeroen Beijnberger von Ärzte ohne Grenzen.

Weiterlesen

Fragen und Antworten zum Ebola-Ausbruch in Westafrika 2014

Westafrika

Im März 2014 brach Ebola im westafrikanischen Guinea aus. Von dort breitete sich die Krankheit auf Liberia und Sierra Leone aus. In Nigeria gibt es Verdachtsfälle. Informationen zum aktuellen Ebola-Ausbruch in Westafrika finden Sie hier.

Weiterlesen

31 Verletzte nach erneuten schweren Kämpfen in Bangui

Zentralafrikanische Republik

In der Hauptstadt Bangui sind erneut Kämpfe ausgebrochen. Die Teams von Ärzte ohne Grenzen haben bisher innerhalb eines Tages insgesamt 31 Verletzte aufgenommen.

Weiterlesen

Seiten