Wishlist 2019

Wie jedes Jahr hat die Medikamentenkampagne von Ärzte ohne Grenzen eine Wunschliste für das neue Jahr zusammengestellt – damit mehr Menschen die Impfstoffe, Diagnostika und Medikamente erhalten, die sie so dringend benötigen:

1. Tuberkulose-Medikament für einen US-Dollar pro Tag

Viele Jahre lang mussten unsere Ärztinnen und Ärzte Menschen mit resistenter Tuberkulose (TB) mit komplexen Kombinationen von veralteten Medikamenten behandeln. Diese Behandlungen waren sehr langwierig und führten dazu, dass einige Patienten und Patientinnen taub oder blind wurden. Heute gibt es neuere, effektivere und sicherere TB-Medikamente. Wir fordern, dass Menschen mit Tuberkulose diese Medikamente jetzt erhalten - zu bezahlbaren Preisen.

2. HIV-Therapien für Kinder. Sie warten immer noch…

Die Medikamentenkampagne ist Teil einer globalen Bewegung, die Ende der Neunzigerjahre mit dem Ziel startete, Menschen in ärmeren Ländern Zugang zu lebensrettenden HIV- und Aids-Behandlungen zu verschaffen. Unsere erste Herausforderung war es, dafür zu sorgen, dass die Preise für antiretrovirale Medikamente gesenkt werden. Viele Erwachsene sind deshalb heute gesund und am Leben. Aber effektive Therapien für Kinder sind weiterhin Mangelware.

3. Ebola-Behandlung und Impfstoffe

Bereits vor zwanzig Jahren haben wir Pharmaunternehmen angeprangert, weil sie keine Medikamente zur Behandlung von Krankheiten entwickelten, die hauptsächlich arme Menschen schwer treffen. Als Ebola 2014 in Westafrika grassierte, wurde diese Vernachlässigung deutlich sichtbar - es gab keine Medikamente, um Betroffene zu behandeln oder eine Ausbreitung zu verhindern. Jetzt haben wir einige vielversprechende Behandlungen und Impfstoffe in der Testphase, die Leben retten könnten.

4. Neue Antibiotika gegen resistente Erreger

Heute begegnen unseren Ärzten und Ärztinnen eine wachsende Zahl von Menschen mit Infektionen, die gegen die verfügbaren Antibiotika resistent sind. Arzneimittelresistente Infektionen sind ein globales Problem und wir brauchen neue Antibiotika, um sie zu bekämpfen. Außerdem benötigen wir bessere Diagnosemöglichkeiten für diese schwierigen Infektionen und einen sorgfältigeren Umgang mit den noch wirksamen Medikamenten.

5. Erschwingliche, qualitativ hochwertige Gegengifte gegen ALLE Arten von afrikanischen Schlangenbissen

Ohne bezahlbaren Zugang zu effektiven Gegengiften fügen Schlangenbisse Menschen und ihren Gemeinschaften schreckliche Schäden zu. Um dieses Leid zu verringern, fordern wir, dass mehr Gegengifte entwickelt werden, die sowohl bezahlbar als auch wirksam gegen alle Arten von afrikanischen Giftschlangen sind.

6. Ein Wunsch für die Behandlung der Schlafkrankheit geht in Erfüllung!

Vor zwanzig Jahren mussten unsere Ärzte und Ärztinnen eine potenziell tödliche arsenbasierte Behandlung spritzen, um das Leben von Menschen mit der Schlafkrankheit zu retten. Wir haben daran gearbeitet, eine bessere Behandlung zu entwickeln. Allerdings war die Anwendung immer noch sehr kompliziert. Jetzt geht endlich ein Wunsch in Erfüllung: Es gibt eine einfache Therapie in Pillenform, die die Schlafkrankheit heilt. Wir bedanken uns bei unserem Partner Drugs for Neglected Diseases Initiative (DNDi) für die gute Zusammenarbeit!