Darina Finsterer

Darina Finsterer wurde im Mai 2017 erstmals in den Vorstand der deutschen Sektion von Ärzte ohne Grenzen gewählt.

Nachdem ich schon immer ehrenamtlich engagiert und auch viel auf Reisen war, habe ich nach einer Ausbildung zur Buchhändlerin kurze Zeit Regionalwissenschaften Lateinamerika in Köln studiert, bevor ich auf das Studium der Rechtswissenschaften in Frankfurt am Main umgeschwenkte.  Ich wurde Anwältin und habe mich schon im Referendariat mit der Nebenklagevertretung von Opfern sexueller Gewalt befasst. Anschließend arbeitete ich hauptsächlich im allgemeinen Zivilrecht, im Marketing, Vertrieb und der Geschäftsleitung eines Unternehmens.

Viele Jahre später habe ich dann den Weg zu Ärzte ohne Grenzen gefunden und war inzwischen in sieben Einsätzen als Personal-, Administrations- und Finanzverantwortliche in verschiedenen Positionen und mit wechselnden Verantwortungsbereichen tätig. Meine Einsätze waren in Niger, Nepal, Griechenland, der Zentralafrikanischen Republik, Libyen, Nigeria und dem Libanon.

Meine Begeisterung für neue Kulturen und Länder - vor allem aber die Menschen - ließ sich so wunderbar vereinen.

Dass ich nun im Vorstand weiter meine Leidenschaft für Ärzte ohne Grenzen leben kann, ist großartig. Als Organisation weiter zu wachsen und das im Einklang mit Effizienz und Effektivität in die Projekte zu bringen, ist eine spannende Herausforderung. In allen Projekten optimal für unsere Patientinnen und Patienten zu arbeiten, möchte ich gerne aktiv unterstützen.

Menschen für Ärzte ohne Grenzen zu begeistern - sei es für die Mitarbeit oder als Spender und Spenderin - ist mir ein sehr großes Anliegen und macht mir ebenso viel Spaß.