+++ Gewalt eskaliert im Südsudan +++ Ihre Spende rettet Leben +++

Gewalt eskaliert im Südsudan

Der junge Staat Südsudan droht zu zerbrechen: Mehr als 800.000 Menschen haben bereits die Flucht ergriffen. Jeder Zehnte im Land hat sein Zuhause aus Angst vor Gewalt verlassen. Ines Hake arbeitet für uns als medizinische Koordinatorin in Juba, wo wir unter anderem eine Zeltklinik in einem Vertriebenenlager aufgebaut hat. Im Video berichtet sie, wie wir den Menschen im Südsudan helfen.

Helfen Sie jetzt! Helfen Sie jetzt mit Ihrer Spende!

"Die Bevölkerung leidet unter einem Ausmaß an brutalen Kämpfen und Plünderungen, das ich im Laufe meines vierjährigen Einsatzes im Südsudan noch nicht erlebt habe. Ärzte ohne Grenzen hat als eine der wenigen Organisationen vor Ort unmittelbar reagiert: In der Hauptstadt Juba haben wir zum Beispiel eine Zeltklinik in einem Vertriebenenlager aufgebaut. 23.000 erschöpfte Menschen suchen dort auf engstem Raum Schutz und medizinische Hilfe", so Ines Hake.

Musik: Perspectives, The Complex von Kevin MacLeod (incompetech.com)