Alice und Ellen Kessler zum Thema Testamentsspenden

Alice und Ellen Kessler

Im Sommer 2006 gaben die beiden Künstlerinnen Alice und Ellen Kessler bekannt, dass sie ihren Nachlass Ärzte ohne Grenzen vermacht haben. Im Interview erklären sie weshalb.

Sie haben beschlossen, Ärzte ohne Grenzen Ihr Erbe zu vermachen. Warum?

Das war eine lange Überlegung. Unser Steuerberater hat uns vorgeschlagen, eine eigene Stiftung zu errichten, damit unser Name weiterlebt. Aber daran waren wir eigentlich nicht interessiert. Dann gab er uns eine lange Liste mit Stiftungen und Organisationen, die man bedenken kann - darunter war auch Ärzte ohne Grenzen. Und wir haben uns erinnert, dass wir nach dem Tsunami an Ärzte ohne Grenzen gespendet hatten. Damals waren wir sehr überrascht, als wir nach ein paar Monaten einen Brief bekamen, dass das Geld für die Tsunami-Katastrophe nicht mehr gebraucht werde, weil für die Hilfsprojekte dort bereits genügend Spenden eingegangen seien, und ob man das Geld jetzt auch für andere Zwecke verwenden könne. Wir fanden das toll, dass die Organisation uns gefragt und das Geld nicht einfach so behalten hat.

Können Sie sich noch daran erinnern, woher Sie Ärzte ohne Grenzen eigentlich kennen?

Wir kennen Ärzte ohne Grenzen aus der Berichterstattung in den Medien. Wenn irgendwelche Katastrophen passieren, sieht man im Fernsehen immer wieder, dass die Organisation an Ort und Stelle ist und zu helfen versucht. Und das Erstaunlichste ist, wie schnell Ärzte ohne Grenzen zur Stelle ist.

Vererben ist etwas Persönliches. Letztlich ist Ärzte ohne Grenzen eine Organisation, also etwas Abstraktes, keine Person.

Nein, nicht diese Organisation. Wir finden, dass das Geld bei einer Organisation gut angelegt ist, deren Mitarbeiter in Gebiete reisen und ihr Leben aufs Spiel setzen, um anderen Menschen zu helfen. Kurz gesagt: Wir glauben einfach, dass Ärzte ohne Grenzen eine seriöse Organisation ist. Und dieses Vertrauen haben wir sicher auch durch den Nobelpreis gewonnen, den Ärzte ohne Grenzen bekommen hat. Wenn man jemandem einen Nobelpreis verleiht, dann hat jemand vorher recherchiert, und man weiß, wer hinter so einer Organisation steckt und dass sie wirklich seriös ist.

Spendenkonto


IBAN: DE72 3702 0500 0009 7097 00
BIC: BFSWDE33XXX

Bank für Sozialwirtschaft

Ihre Spende kommt an

Spendensiegel

Ärzte ohne Grenzen ist DZI-Spenden­siegel zertifiziert und garantiert einen verant­wor­tungs­vollen Umgang mit Spenden.