Südsudan

"Sie attackieren Mütter und Kinder"

Gabriele François Casini/MSF

Der Südsudan wurde schon kurz nachdem das Land vom Sudan unabhängig wurde, erneut Schauplatz von gewalttätigen Konflikten, die bis heute anhalten. Unser Video zeigt am Beispiel der Region Pibor, in welch schlimmem Ausmaß dies die Zivilbevölkerung betrifft. Unsere Krankenschwester Regina Markor erzählt von entsetzlichen Verletzungen unserer Patient*innen. In Zeiten der Coronavirus-Pandemie machen wir uns aber auch Sorgen, dass die Situation der Menschen im Südsudan in Vergessenheit gerät: "Wir haben Angst, dass die Bedürfnisse, die wir hier und jetzt sehen, in den Augen der Welt zweitrangig werden", so unser Koordinator Håvard Høe.