Ärzte ohne Grenzen: Internationale Hilfsorganisation für medizinische Nothilfe

  • Wir leisten medizinische Hilfe,
    wo sie am meisten gebraucht wird. Unsere Teams reagieren schnell, um Menschenleben zu retten: in Konfliktgebieten, nach Naturkatastrophen und beim Ausbruch von Epidemien.

Meldungen

Burundi: Zahl der unterernährten Kinder in der Provinz Karuzi nimmt zu - Dringend Lebensmittellieferungen durch das Welternährungsprogramm benötigt

BurundiBerlin/Bujumbura, 2. Februar 2001. Die Anzahl der schwer unterernährten Kinder in den Ernährungszentren der nördlichen Region Karuzi hat sich in den vergangenen vier Wochen verdoppelt. Dies berichtet die internationale Organisation Ärzte ohne Grenzen. Sie ruft das UN-Welternährungsprogramm (WFP) auf, die allgemeine Lebensmittelverteilung im Norden Burundis zu verbessern und sicherzustellen, dass die Ernährungszentren ausreichend versorgt sind. Weiterlesen

Kolumbien: Mitarbeiter von Ärzte ohne Grenzen frei

KolumbienBogota/Berlin, 30. Januar 2001. Ignacio de Torquemada, ein Mitarbeiter der internationalen Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen, wurde am 28. Januar nach sechsmonatiger Entführung in guter gesundheitlicher Verfassung freigelassen. Er war am 25. Juli 2000 von Anhängern der Guerilla-Bewegung Ejercito Revolucionario Guevarista (ERG) entführt worden. Für seine Freilassung wurde kein Lösegeld bezahlt. Weiterlesen

Seiten