Ärzte ohne Grenzen: Internationale Hilfsorganisation für medizinische Nothilfe

  • 142.980 Patienten
    haben wir allein von Ende August Bis Anfang Dezember 2017 in Bangladesch im Rahmen unserer Hilfe für die Bevölkerungsgruppe der Rohingya behandelt.

Meldungen

Liberia: Bevölkerung flieht vor anhaltenden Kämpfen - Ärzte ohne Grenzen fordert Schutz und Hilfe für die Vertriebenen

LiberiaNew York/Berlin, 10. September 2003. In einer Anhörung vor dem Sicherheitsrat der Vereinten Nationen wies die internationale Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen am Dienstag auf die dramatische Situation hin, in der sich Hunderttausende Liberianer aufgrund der anhaltenden Kämpfe im Land befinden. Die Organisation fordert, dass alles getan werden muss, um die Zivilbevölkerung vor der Gewalt zu schützen und angemessene Hilfe zu leisten. In den vergangenen Tagen haben andauernde Kämpfe in Bong County nordöstlich der Hauptstadt Monrovia Zehntausende Menschen zur Flucht gezwungen. Weiterlesen

AfghanistanKritik an Bundesverteidigungsminister: Ärzte ohne Grenzen fordert Trennung von Militär und humanitärer Hilfe

AfghanistanBerlin, 28. August 2003. Anlässlich der geplanten Entsendung deutscher Soldaten nach Kundus in Nordafghanistan warnt die internationale Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen vor der Vermischung von militärischen und humanitären Aufgaben. Die Organisation wendet sich entschieden gegen die jüngsten Aussagen von Bundesverteidigungsminister Peter Struck, der den geplanten Einsatz der Bundeswehr u.a. mit dem Schutz von Hilfsorganisationen begründet. Weiterlesen

Seiten