Nothilfe in der Zentralafrikanischen Republik: Spenden für unsere Arbeit

So helfen Ihre Spenden z.B. in der Zentralafrikanischen Republik: Im Oktober 2018 kam es in Batangafo im Norden des Landes zu gewalttätigen Zusammenstößen. 10.000 Menschen mussten fliehen, um in einem von uns unterstützten Krankenhaus Schutz zu suchen.

Dank Ihrer Spenden können wir in der Zentralafrikanischen Republik helfen: In dem Land eskaliert seit Jahren ein Konflikt zwischen verschiedenen bewaffneten Gruppen. Extreme Gewalt gegen die Zivilbevölkerung führt zu Massenvertreibungen und akuten humanitären Notlagen.

Mehr als 1,2 Millionen Menschen sind auf der Flucht – sie leben als Vertriebene im eigenen Land oder suchen Zuflucht in den Nachbarstaaten. Immer wieder kommt es zu Engpässen bei der medizinischen Versorgung, bei Nahrungsmitteln, Trinkwasser und Unterkünften. Unsere Teams leisten ambulante und stationäre medizinische Hilfe. Sie operieren Verletzte, behandeln Kranke und verteilen Hilfsgüter.

Helfen Sie jetzt! Helfen Sie jetzt mit Ihrer Spende!

Zentralafrikanische Republik: Spenden für vielfältige Hilfe eingesetzt

Ärzte ohne Grenzen ist seit vielen Jahren in der Zentralafrikanischen Republik aktiv. Momentan betreiben wir Projekte in zehn Provinzen sowie in der Hauptstadt Bangui. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten basis- und fachmedizinische Hilfe, Nothilfe sowie Geburts- und pädiatrische Hilfe. Sie versorgen Menschen, die bei gewaltsamen Auseinandersetzungen verletzt werden, betreiben mobile Kliniken, impfen Kinder und behandeln HIV/AIDS-, Tuberkulose und Malaria-Patienten.

Zentralafrikanische Republik: Spenden für die Aktivitäten von Ärzte ohne Grenzen

Ärzte ohne Grenzen ist weltweit in rund 70 Ländern aktiv. Für unsere medizinische Nothilfe benötigen wir ihre zweckungebundenen Spenden. Denn nur so können wir unabhängig, schnell und unkompliziert helfen, übrigens auch in unvorhersehbaren Katastrophenfällen, wie einem Erdbeben.

Mehr zur Hilfe in der Zentralafrikanischen Republik finden Sie hier.

 

17.10.2018