So können Sie stiften

Hilfe für Kriegsflüchtlinge: Eine Mitarbeiterin versorgt Mutter und Kind, die über das Mittelmeer aus Libyen geflohen sind.

Zustiftung ohne Zweckbindung

Mit einer zweckungebundenen Zustiftung ermöglichen Sie es uns, die Erträge gemäß dem Stiftungszweck flexibel einzusetzen: in unseren Hilfsprojekten weltweit – auch nach Naturkatastrophen, bei Epidemien oder in anderen akuten Notsituationen, sowie für die Aus­ und Weiterbildung humanitärer Helfer.

Für eine Zustiftung nutzen Sie einfach folgendes Konto der Ärzte ohne Grenzen Stiftung und geben im Verwendungszweck „Zustiftung“ an:

Sparkasse Köln/Bonn
Konto: 72 9 00
BLZ: 370 501 98
IBAN: DE74 3705 0198 0000 0729 00
BIC: COLSDE33XXX

Vorteile einer Zustiftung

Zustiftungen sowie Spenden gelten nach dem Einkommenssteuergesetz als Sonderausgaben, die bei der Steuererklärung vom Gesamtbetrag der Einkünfte abgezogen werden. Dies verringert Ihr zu versteuerndes Einkommen und somit auch die Steuerlast.

Ihre Vorteile als Privatperson:

  • Abzug einer Zustiftung bis zu einer Höhe von insgesamt einer Million Euro innerhalb von zehn Jahren vom Gesamtbetrag Ihrer Einkünfte.
  • Abzug einer Spende bis zu einer Höhe von 20 Prozent des Gesamtbetrages Ihrer Einkünfte. Beide Abzugsmöglichkeiten können Sie parallel in Anspruch nehmen.

Ihr Vorteil als Unternehmen:

  • Abzug einer Spende bis zu 20 Prozent oder vier Promille der Summe der gesamten Umsätze und der im Kalenderjahr aufgewendeten Löhne und Gehälter.