Klarstellung: Zum Interview von Markus Löning im ARD-Morgenmagazin

Markus Löning (FDP), Beauftragter der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe, hat heute im ARD-Morgenmagazin im Zusammenhang mit der medizinischen Hilfe in Syrien gesagt, die Bundesregierung unterstütze Ärzte ohne Grenzen. Dazu stellt Frank Dörner, Geschäftsführer von Ärzte ohne Grenzen Deutschland klar:

„Herrn Lönings Aussage im ARD-Morgenmagazin ist bedauerlicherweise sehr missverständlich. Ärzte ohne Grenzen finanziert die Projekte in Syrien aus Gründen der Unabhängigkeit ausschließlich aus privaten Spenden und nimmt hierfür kein Geld von Regierungen an, auch nicht von der deutschen Bundesregierung. Die Bundesregierung unterstützt unsere Arbeit in Syrien auch nicht anderweitig. Gerade in Konflikten wie in Syrien ist es für uns extrem wichtig, unabhängig und neutral zu sein und auch so wahrgenommen zu werden. Nur so können wir über Konfliktlinien hinweg den Bedürftigsten helfen.“