Russische Föderation

Geiselnahme in Moskau: Ärzte ohne Grenzen hält sich für medizinische Hilfe bereit

Ärzte ohne Grenzen ist eine humanitäre Organisation, die in Kriegs- und Konfliktsituationen sowie nach Naturkatastrophen medizinische Nothilfe leistet.

Ärzte ohne Grenzen ist sehr besorgt über das Schicksal der Geiseln. Die Teams stehen deshalb bereit, um jederzeit medizinische und humanitäre Hilfe leisten zu können, sollte dies erforderlich werden.

Moskau/Berlin, 25. Oktober 2002. Die internationale Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen wurde am vergangenen Donnerstag von den russischen Behörden an den Ort der Geiselnahme in Moskau gebeten, um dort bei Bedarf medizinische Hilfe zu leisten. Derzeit befinden sich zwei Mitarbeiter am Ort des Geschehens, die bislang jedoch noch nicht tätig geworden sind.

Weitere Informationen: Ärzte ohne Grenzen, Pressestelle, Petra Meyer, Kattrin Lempp, Tel.: 030-22 33 77 00