Palästinensische Autonomiegebiete

Video aus dem Gazastreifen: "Draußen herrscht Chaos, aber du kannst nichts tun."

Simon Östling ist Unfallchirurg bei Ärzte ohne Grenzen im Gazastreifen. Im Interview spricht er über den jüngsten Zustrom von Verletzten im Al-Aksa Krankenhaus.

Mehrere Tausend Palästinenser haben seit dem 30. März 2018 im Gazastreifen beim sogenannten "Großen Marsch der Rückkehr" demonstriert. Am 14. Mai gab es besonders viele Proteste gegen die Verlegung der US-Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem. Das Gesundheitsministerium meldete 55 Tote auf palästinensischer Seite sowie 2771 Verletzte, 1359 von ihnen durch scharfe Munition. 

Unser Unfallchirurg Simon Östling spricht im Interview über die chaotische Situation am 14. Mai und die Herausforderungen, mit denen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den OP-Sälen in solchen Situationen konfrontiert werden: "Du weißt, dass draußen Chaos herrscht, aber du kannst nichts dagegen tun. Also tust du dein Bestes in diesem Moment, und dann geht’s weiter zum nächsten. Einer nach dem anderen. Und du versuchst, dir keine Sorgen um die anderen zu machen."