Wie kommt das Bett ins Krankenhaus?

Selbst wenn alles zerstört ist, gibt es immer noch das Wissen darum, wer ist der Schreiner und wer ist der Klempner.

Für Logistiker*innen wie Elisabeth Brandt geht die Arbeit schon lange vor dem medizinischen Einsatz von Ärzte ohne Grenzen los. Sie muss häufig eine ganze Infrastruktur aus dem Boden stampfen – in Regionen, wo es manchmal schlichtweg nichts gibt. Wie das trotzdem klappt, erzählt die Logistikerin hier.

Folge 4 jetzt hören:

Bitte klicken Sie hier, um den Podigee-Player für das Abspielen des "Notaufnahme"-Podcasts zu nutzen. Durch die Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre IP-Adresse und Geräteinformationen verarbeitet werden um Podcast-Downloads/Wiedergaben zu ermöglichen und statistische Daten, wie z.B. Abrufzahlen zu ermitteln."

 

Elisabeth Brandt ist eigentlich Kunstrestauratorin. Als sie erfuhr, dass Ärzte ohne Grenzen auch Menschen ohne medizinische Ausbildung braucht, bewarb sie sich als Logistikerin. Seit 2014 war sie schon in vielen Einsätzen, zum Beispiel in Haiti, im Kongo, in Nigeria und im Irak.

Helfen Sie jetzt! Helfen Sie jetzt mit Ihrer Spende!

Zurück zur Folgenübersicht

Zurück zur vorherigen Folge

Zur nächsten Folge