Nigeria

Video: Wie wir in Nigeria mit Rikschas Leben retten

Mit den umgebauten "Keke Napeps" können wir Menschen, die medizinische Hilfe brauchen, schneller durch die engen Gassen ins Krankenhaus bringen.
MSF

Sie heißen „Keke Napeps“ und sind der vielleicht süßeste Krankentransport, den wir zu bieten haben. Aber viel wichtiger: Sie retten Leben! Sechs motorisierte Rikschas haben wir zu Krankentransportern umgebaut. Jetzt flitzen sie durch die engen Straßen der Stadt Gwosa im Nordosten Nigerias, um unsere Patientinnen und Patienten zum Krankenhaus zu bringen.

Die Stadt Gwosa liegt im Bundesstaat Borno, der besonders von Gewalt und Unsicherheit betroffen ist. Wegen der Sicherheitslage und der Infrastruktur ist es oftmals schwierig, die Menschen medizinisch zu versorgen. Seit Mitte 2016 haben wir unsere Hilfe in Borno stark ausgeweitet und sind in mehr als zehn Städten im Einsatz.