Mitarbeiterinnenporträt: Simone Wählt, Krankenschwester

Pflegepersonal

Kurzprofil

Alter: 47

Letzte Arbeitsstelle in Deutschland:

Uniklinikum Mannheim

Ausbildung:

Fachkrankenschwester Anästhesie und Intensivmedizin

Projekte mit Ärzte ohne Grenzen:

2015 Tschad
2015 Pakistan
2016 Kenia
2017 & 2018 Demokratische Republik Kongo

Sprachkenntnisse:

Englisch und Französisch

Ein Buch, das mich während meines letzten Einsatzes begleitet hat:

Die Highland Saga von Diana Garabaldon

Musik, die ich gehört habe:

Bunt gemischt

Wie sah dein Berufsalltag im letzten Projekt mit Ärzte ohne Grenzen aus?

Morgens wurde als erstes die Sicherheitslage geprüft, um zu entscheiden, ob unsere Teams die verschiedenen Gesundheitszentren besuchen können. Anschließend wurden die Autos beladen und wir sind losgefahren.

Zu den Haupttätigkeiten gehörte ein Besuch mit unserem „Community Team“ bei den Dorfältesten um unsere Tagesplanung zu besprechen, Informationen über die Sicherheitslage zu erhalten und zugleich die Bevölkerung zu sensibilisieren.  

Anschließend haben wir mit dem Medizinteam die Gesundheitszentren besucht, Patienten behandelt, in Lerneinheiten Wissen vermittelt und eventuelle Probleme besprochen.

Eine weitere Hauptaufgabe während meines Einsatzes: Im Rahmen einer Impfkampagne ging es für mehrere Wochen mit dem Hubschrauber mitten in den kongolesischen Dschungel. 

Was hast du in deiner Freizeit gemacht?

Ich habe viel gelesen, mich mit meinen Teamkollegen unterhalten oder bin im Dorf spazieren gegangen.

Was hast du am meisten geschätzt während deines letzten Projektaufenthalts?

Die Impfkampagne mitten im Dschungel und der enge Kontakt mit der dortigen Bevölkerung. Das Leben und die Arbeit waren weit entfernt von einem normalen Alltag. Besonders dass es keine Kontaktmöglichkeit mit Familie und Freunden gab, war aber auch eine ganz besondere Herausforderung.

Was hat dir am meisten von Zuhause gefehlt?

Meine Familie.

Welche Pläne hast du für die Zukunft?

Nach einer Pause … der nächste Einsatz!

Was ist die schönste Erinnerung an die Projektarbeit?

Unsere Impfkampagne bestand aus drei Besuchen. Während wir nach dem ersten Besuch auf den Hubschrauber zum Heimflug warteten, haben wir mit den Kindern einen kleinen Ärzte ohne Grenzen Song kreiert. Bei der Rückkehr zur 2. Impfrunde haben uns alle Kinder mit diesem Song begrüßt.