Spezialist und Spezialistin für Infektions- und Krankenhaushygiene

Beim Betreten als auch beim Verlassen des Cholerazentrums in Khamer, Jemen werden die Schuhe und Hände mit Chlor desinfiziert. So kann eine Verbreitung der Krankheit verhindert werden.

In vielen unserer Projekte sind Sie als Spezialist*in für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention unverzichtbar. In Zusammenarbeit mit den relevanten Abteilungen entwickeln und implementieren Sie Strategien zur Risiko- und Infektionsprävention. So garantieren Sie die Versorgungsqualität und Sicherheit unserer Patient*innen, deren Angehörigen und unserer Mitarbeitenden. Sie überprüfen, ob die entwickelten Systeme und Standards angewendet werden und geben Feedback an die zuständigen Mitarbeitenden. Sie leiten ein Team aus lokalen Kolleg*innen und arbeiten neue Mitarbeitende in ihre Aufgaben ein. Zudem unterstützen sie das Team fachlich und bieten gegebenenfalls thematische Trainings und Workshops an.

 

Was Sie für einen Einsatz benötigen und wissen sollten:

von
  • Sie haben eine abgeschlossene Ausbildung als Krankenpfleger*in bzw. Kinderkrankenpfleger*in oder eine Qualifikation als Ärzt*in und eine Weiterbildung oder ein Studium im Bereich Hygienemanagement oder Krankenhaushygiene?
    Dann erfüllen Sie eine Grundvoraussetzung.

  • Sie haben mindestens 2 Jahre Berufserfahrung im Bereich Krankenhaushygiene nach der Ausbildung. Zudem haben Sie schon Leitungs- und Lehrerfahrung in Ihrem Beruf.

  • Wir freuen uns besonders über Bewerber*innen, die Erfahrungen als Krankenpfleger*in im OP, oder in der chirurgischen oder gemischten Intensivmedizin und der Notaufnahme haben. Sehr vorteilhaft sind zudem Berufserfahrungen in einem anderen medizinischen System z.B. in England, Frankreich oder der Schweiz.

  • Wünschenswert ist ein Kurs in Tropenmedizin oder mehrere Monate Berufserfahrung in den Tropen.

  • Mit uns sind Sie mindestens neun bis zwölf Monate im Einsatz. Da wir Sie nicht immer sofort in ein Projekt vermitteln können, sollten Sie noch etwas mehr Zeit zur Verfügung haben.

  • Da wir in internationalen Teams arbeiten, ist fließendes Englisch Voraussetzung. Viele unserer Projekte in Afrika sind frankophon, so dass momentan fließende Französischkenntnisse ebenso Voraussetzung sind. Einen Vorteil haben Sie, wenn Sie zudem noch Arabisch sprechen.

  • Ein Einsatz mit uns ist herausfordernd und nur zu meistern, wenn man die ungewohnten Lebensumstände, die Hitze, die Kälte oder manche Unbequemlichkeiten bereits kennt oder einschätzen kann. Deshalb brauchen Sie Reise- oder noch besser Arbeitserfahrung in afrikanischen, asiatischen oder lateinamerikanischen Ländern.