Madagaskar

Video: Wir beenden unseren Einsatz zur Bekämpfung der Pest in Tamatave

Unser Patient Adrianjaka Rafamantanantsoa erzählt, wie er von seiner Pest-Erkrankung erfuhr und bei uns behandelt wurde.

Gute Nachrichten: Wir können unseren Einsatz zur Bekämpfung der Pest in Tamatave, Madagaskar, einstellen. Dort war dieses Jahr die Lungenpest ausgebrochen. Diese ist gefährlicher als die Beulenpest und von Mensch zu Mensch übertragbar.  Heutzutage kann die Krankheit aber gut mit einer Antibotika-Therapie behandelt und geheilt werden.

Zu Beginn des Pest-Ausbruchs starteten wir sofort den Hilfseinsatz in der Küstenstadt Tamatave, um die örtlichen Behörden zu unterstützen. In unserem Behandlungszentrum konnten fast 250 Menschen behandelt und geheilt werden. Einer von ihnen ist Andrianjaka Rafamantanantsoa. Im Video erzählt er, wie er von seiner Krankheit erfuhr, und wie es sich anfühlt, wieder nach Hause zu können.