Jordanien: Spenden für unsere Arbeit

Ihre Spenden ermöglichen in Jordanien unsere Hilfe. Unsere Krankenschwester Eva-Victoria Guha arbeitete im Krankenhaus in Amman. Im Video erzählt sie, weshalb rekonstruktive Chirurgie für schwer Kriegsverletzte eine enorme Verbesserung der Lebensqualität bedeutet.
MSF

Durch die hohe Zahl syrischer Flüchtlinge in Jordanien ist das dortige Gesundheitssystem einer großen Belastung ausgesetzt. Daher leisten wir in dem Land umfangreiche medizinische Hilfe und versorgen sowohl Geflüchtete als auch bedürftige Jordanierinnen und Jordanier. Laut Angaben des UN-Flüchtlingshilfswerks leben fast 650.000 Menschen aus Syrien in Jordanien. Die Flüchtlinge sind auf humanitäre Hilfe angewiesen, um ihre Grundbedürfnisse zu decken.

Jordanien: Spenden für vielfältige Hilfe eingesetzt

Wir haben in Jordanien 2017 u.a. eine Geburtshilfe-Station und eine Intensivstation für Neugeborene in der Provinz Irbid eröffnet. In dem Projekt kamen innerhalb eines Jahres 4.120 Kinder zur Welt. Darüber hinaus bieten unsere Teams in verschiedenen Projekten im Land psychologische Unterstützung an, denn viele Patientinnen und Patienten haben im Krieg Schreckliches erlebt. Wir unterstützen zudem Menschen mit chronischen Erkrankungen und arbeiten im reskonstruktiven chirurgischen Krankenhaus in Amman, der Hauptstadt Jordaniens.
 
Dank Spenden können wir in Jordanien helfen. Die Krankenschwester Eva-Victoria Guha hat 2016 in diesem Projekt gearbeitet. Im Video oben gibt sie Einblicke in unsere Arbeit in Jordanien.

Helfen Sie jetzt! Helfen Sie jetzt mit Ihrer Spende!

Jetzt spenden für unsere Hilfe in Jordanien und weltweit

Die Not der syrischen Flüchtlinge in Jordanien ist groß. Doch auch weltweit ist unsere Hilfe in vielen Krisenregionen gefragt. Deshalb freuen wir uns über Ihre Spende ohne festgelegten Verwendungszweck: So können wir Ihre Spende bedarfsgerecht dort einsetzen, wo sie am dringendsten gebraucht wird. Von jedem gespendeten Euro konnte Ärzte ohne Grenzen im vergangenen Jahr 91 Cent in die Projektarbeit geben.

Wir freuen uns über Ihre Spende. Jordanien, Syrien, Nigeria – für unsere Hilfe in rund 70 Ländern weltweit benötigen wir Ihre Unterstützung.

Mehr zur Hilfe in Jordanien finden Sie hier.

 

17.10.2018