Jemen

Video: Landminen im Jemen sorgen für tägliche Angst

"Sie hatte nach den Schafen gesehen und auf dem Feld gespielt. Bei der Explosion wurden mehrere Kinder verletzt oder getötet", berichtet Amarahs Großmutter. Das Mädchen wurde in der Nähe von Mausa im Jemen von einer Landmine schwer verletzt.

Amarah spielte auf einem Feld, auf dem Landminen versteckt waren. Sie hatte Glück: Bei der Explosion einer Landmine wurde sie nur verletzt. Andere Kinder kamen ums Leben. Auch Erwachsene, die auf den Feldern arbeiten, werden von hochgehenden Minen verletzt oder getötet. Deshalb trauen sich viele nicht mehr, ihr Feld zu bestellen.

Die Menschen im Jemen leiden seit mehr als drei Jahren unter dem Krieg. Wir haben in dem besonders betroffenen Gebiet in Motscha eine Klinik eingerichtet, um für Notfallpatienten schneller erreichbar zu sein. Zwischen August und Dezember konnten dort mehr als 150 Patienten und Patientinnen behandelt werden, die von Landminen verletzt wurden. Ein Drittel von ihnen waren Kinder.