Jemen: Meine Reise ins Kriegsgebiet

Kürzlich besuchte der Leiter unserer Projektabteilung die Stadt Tais im Jemen: Wie überall im Land leiden auch hier die Menschen unter den Folgen des Bürgerkrieges, denn hier treffen die Gegner aufeinander.

Die Front verläuft quer durch die Stadt und ein Gebiet, in dem Millionen Menschen leben. Uralte Versorgungswege sind dadurch zerschnitten, das nächste Krankenhaus ist weit entfernt. Wer verletzt oder krank ist, kann nur unter großen Schwierigkeiten und Gefahren medizinische Hilfe suchen. Unsere Patient*innen berichten von Kontrollen an bewaffneten Checkpoint und der Angst, zwischen die Fronten zu geraten.

Wie wir den Menschen dennoch helfen können, zeigen wir Ihnen in dem Film "Hilfe auf beiden Seiten der Front". Folgen Sie mir in den Jemen, begleiten Sie mich und unsere Teams in einem unserer größten Einsätze weltweit.

Ich freue mich sehr, wenn Sie mit Ihrer Spende unsere neutrale, unparteiliche und unabhängige Arbeit ermöglichen.

25.09.2019