XVIII. Humanitärer Kongress

"The Politics of Compassion"

Am 14. und 15. Oktober 2016 veranstalten Ärzte ohne Grenzen, Ärzte der Welt, das Deutsche Rote Kreuz, die Ärztekammer Berlin und die Charité den XVIII. Humanitären Kongress zum Thema "The Politics of Compassion" im Virchow-Klinikum in Berlin-Wedding.
 
Der Humanitäre Kongress ist eine internationale Plattform zum Austausch von Informationen, Erfahrungen und Ideen im Bereich der humanitären Hilfe. Mehr als 70 ExpertInnen aus Theorie und Praxis diskutieren mit über 800 Teilnehmenden zu aktuellen Herausforderungen der medizinischen und nichtmedizinischen Nothilfe.
 
Dieses Jahr können Teilnehmende sich in über 20 Vorträgen, Podiumsdiskussionen und Workshops zu verschiedenen Fragestellungen austauschen und diskutieren. Im Mittelpunkt des diesjährigen Kongresses stehen Themen rund um die Politisierung von humanitärer Hilfe und die daraus resultierenden Folgen für Menschen in Not. Welche Herausforderungen entstehen für humanitäre Akteure? Wie sollte man sich diesen Herausforderungen stellen und wessen Aufgabe ist dies?
 
Vor diesem Hintergrund werden unter anderen die folgenden Themen in einzelnen Sessions näher beleuchtet werden:
  • Medizinische Hilfe im Kreuzfeuer 
  • Analyse und Ergebnisse des World Humanitarian Summit 2016
  • Zugang zu Medikamenten
  • Klimawandel und humanitäre Hilfe – Gründe für Vorfinanzierung
  • Die Umsetzung des humanitären Völkerrechts
  • Wirtschaftliche Akteure und humanitäre Hilfe
Zusätzlich können für eine Scientific Session eigene Arbeiten eingereicht werden.
 

Zu diesen und anderen Themen diskutieren unter anderem folgende Gäste:

Antonio Donini, Visiting Fellow, Feinstein International Center, Tufts University

Jan Egeland, Generalsekretär, Norwegian Refugee Council

Antoine Gerard, Chief, World Humanitarian Summit

Barbara Harrell-Bond, Emerita Professor and founding Director, Refugee Studies Centre, University of Oxford

Michael Koch, Völkerrechtsberater der Bundesregierung und Leiter der Rechtsabteilung im Auswärtigen Amt

Jemilah Mahmood, Under Secretary General for Partnerships, Internationale Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmondsegelschaften

Gulwali Passarlay, Autor des Buches The Lightless Sky: An Afghan Refugee Boy‘s Journey to Escape to A New Life in Britain

Marina Peter, Beraterin für Analyse und Advocacy für das Horn von Afrika und Ostafrika, Brot für die Welt

Hugo Slim, Head of Policy, Internationales Komitee des Roten Kreuz

Parallel zum Kongress findet auch wieder das alljährliche Humanitäre Forum statt. Hier haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich mit Vertretern verschiedener, im Feld tätiger, Organisationen und relevanten Hochschulen auszutauschen. 
 
Weitere Informationen auch zur Registrierung finden sich auf der Homepage des Kongresses.