Frankreich

Frankreich: Unser Einsatz gegen das Coronavirus

In Frankreich konzentriert sich der Einsatz von Ärzte ohne Grenzen gegen die Coronavirus-Pandemie mit mobilen Kliniken, in denen auch Tests vorgenommen werden, auf Obdachlose und Migrant*innen in Paris und Umgebung. In verschiedenen Notunterkünften und einem sogenannten „Covid+“-Zentrum in Paris und einem Krankenhaus in Créteil helfen Teams der Organisation Covid-19-Fälle zu ermitteln. Unser Video zeigt anhand des Beispiels einer solchen Unterkunft in einer Turnhalle, welche Probleme es dabei gibt.

Seit Anfang April weiten wir unseren Einsatz gegen das Coronavirus in Frankreich schrittweise aus und haben u.a. mit der logistischen Unterstützung des Krankenhauses von Reims begonnen. Dort wurde ein aufblasbares Zelt zur Erhöhung der Bettenkapazität installiert. Weitere Einsätze in Krankenhäusern werden derzeit geprüft.

Helfen Sie jetzt! Helfen Sie jetzt mit Ihrer Spende!

Ihre Spende lässt uns in Frankreich und weltweit Leben retten.

Mit Ihrer Spende ermöglichen Sie es uns, jederzeit auf humanitäre Krisen reagieren zu können, so wie auch jetzt angesichts der Coronavirus-Pandemie. Wir helfen nicht nur in Frankreich, sondern passen auch überall dort, wo wir bereits vor dem Ausbruch von Covid-19 im Einsatz waren, unsere Hilfe entsprechend an und führen gleichzeitig unsere Nothilfe fort. Denn noch immer benötigen weltweit viele Menschen dringend medizinische Hilfe. Im Tschad impfen wir zum Beispiel Kinder gegen Masern, in Afghanistan oder dem Jemen helfen wir Frauen dabei, ihre Kinder gesund und sicher zur Welt zu bringen. Und wir versorgen in zahlreichen Ländern wie Bangladesch, Mexiko oder dem Südsudan Geflüchtete und Vertriebene.

Dank Ihnen können wir unabhängig, schnell und professionell helfen, überall dort, wo Menschenleben in Gefahr sind.

Mehr Informationen zu unserem Einsatz gegen das Coronavirus - auch in anderen Ländern.