Kongress

XXI. Humanitärer Kongress Berlin

Ab 17. 10.
Kongress
Berlin

Der Humanitäre Kongress Berlin ist eine internationale Plattform für den Austausch von Informationen, Erfahrungen und Ideen im Bereich der humanitären Hilfe. Dort diskutieren zahlreiche Expertinnen und Experten aus Theorie und Praxis mit über 850 Teilnehmenden zu aktuellen Herausforderungen der medizinischen und nichtmedizinischen Nothilfe.

Im Oktober beschäftigt sich der Humanitäre Kongress Berlin mit den humanitären Auswirkungen der Klimakrise. Reagieren die humanitären Akteure ausreichend auf die aktuellen und zukünftigen gesundheitlichen Folgen von Klimawandel und Umweltzerstörung? Müssen wir unsere gängigen Verfahren überdenken und anpassen? Müssen wir besser mit Akteuren aus anderen Bereichen zusammenarbeiten, um gemeinsam gegen die Klimakrise und ihre Folgen vorzugehen? Wie können wir dazu beitragen, den Schutz der am stärksten gefährdeten Bevölkerungsgruppen zu gewährleisten? Wir werden uns selbstkritisch fragen: Welche Umweltauswirkungen haben unsere Aktivitäten und wie groß ist unser ökologischer Fußabdruck? Wie nachhaltig ist unsere Arbeit?

Sie wollen dabei sein und mitdiskutieren?

Hier gibt es weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung.

Organisiert wird der Kongress von Ärzte ohne Grenzen e.V., Ärzte der Welt, Deutsches Rotes Kreuz und der Ärztekammer Berlin.

Offizieller Partner ist dieses Jahr Greenpeace e.V.

Ort

Urania Berlin e.V.

An der Urania 17
10787 Berlin