Vortrag

Live vor Ort – unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter berichten

Projekt in der Zentralafrikanischen Republik
26. 11.
Vortrag
Potsdam

Der Internist und Notarzt Felix Machleidt arbeitet an der Berliner Charité. Mit Ärzte ohne Grenzen war er bereits in drei Einsätzen. „2015 war ich in der Zentralafrikanischen Republik“, erinnert sich Machleidt. „Es war mein erster Einsatz, neun Monate lang und eine sehr intensive Zeit. Es gab immer wieder Kämpfe. Auch unsere Patient*innen litten unter dieser Situation, weil es viel zu wenig medizinische Hilfe gab und auch bis heute gibt.“

Machleidt behandelte viele Patient*innen, die sich mit Malaria angesteckt hatten. „Vor allem bei kleinen Kindern wird diese Krankheit schnell lebensbedrohlich“, so der Arzt. „Ich erinnere mich an einen Dreijährigen, der bereits im Koma war, als er zu uns gebracht wurde. Wir behandelten ihn mit Medikamenten und Bluttransfusionen. Nach drei Tagen konnte er wieder spielen und lachen.“

Felix Machleidt wird viele Fotos zeigen und die Abläufe in einem Projekt von Ärzte ohne Grenzen genauer beleuchten. Im Anschluss an den Vortrag gibt es Gelegenheit zum Gespräch mit ihm und weiteren Mitarbeiter*innen von Ärzte ohne Grenzen.

Bitte melden Sie sich aufgrund der beschränkten Plätze an. Vielen Dank!

Anmeldung

Telefonische Anmeldung: 030 – 700 130 130

Ort

Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte

Am Alten Markt 9
14467 Potsdam