Ecuador

Ecuador: Team von Ärzte ohne Grenzen am Montag im Erdbebengebiet erwartet

Nach dem schweren Erdbeben am Samstagabend an der Westküste Ecuadors ist ein Team von Ärzte ohne Grenzen auf dem Weg ins Erdbebengebiet. Das fünfköpfige Team bestehend aus einem Arzt, zwei Psychologen, einem Logistiker und einem Koordinator, kommt aus Kolumbien und wird die betroffene Region voraussichtlich am Montag erreichen. Das Team wird sich ein Bild von den Bedürfnissen der Überlebenden machen und darüber entscheiden, ob und wie Ärzte ohne Grenzen aktiv wird.

Das Beben der Stärke 7,8 auf der Richter-Skala war das stärkste in dem Andenstaat seit dem Jahr 1979. Nach Angaben der Behörden gab es mindestens 233 Tote.